24.03.2019: APV vs. Aktivitas | Curling

24.03.2019
APV vs. Aktivitas | Curling
843049_web Curling_eis_house_button_dolly_web Istock_000002579266small_web
******************************
Maximale Teilnehmerzahl ausgeschöpft! Nur noch Zuschauer und Teilnahme am Apéro möglich (bitte in Anmeldung entsprechend vermerken). Danke.
******************************

Der APV startet mit dem bekannten APV vs. Aktivitas sportlich ins neue Pfadijahr. Nach dem überraschenden Sieg der Aktivitas letztes Jahr im Bogenschiessen heisst es dieses Mal darum für den APV «Pokal zurückholen!». Oder schaffen es die Aktivitas ihren 1. Platz zu verteigen?

Um das herauszufinden, treffen wir uns Ende März auf der Kunsteisbahn Küsnacht (KEK), wo wir die olympische Disziplin Curling hautnah kennenlernen: Die Rinks sind reserviert, Steine poliert und unsere Instruktoren bereits am Spielplan ausarbeiten. Sichere dir deshalb noch heute deinen Platz auf dem Eisfeld und mach mit an diesem Turnier!

Mitnehmen: bequeme, warme Kleider (in der Halle ist es ca. 5-6°C). Die Spezialschuhe werden zur Verfügung gestellt.

Anreise: Bus 912 ab Zürich-Tiefenbrunnen bis Itschnach-Fallacher mit Ankunft um 13:41 Uhr.
Bei Anreise mit dem Auto: Parkplätze vorhanden (bitte Fahrgemeinschaften bilden).

 

Besammlung Sonntag, 24. März 2019, 13.45, vor Restaurant KEK (Kunsteisbahn Küsnacht).
Kleiner Apéro Sonntag, 24. März 2019, 16.15, Restaurant KEK.
Kosten CHF 0.-
Anmeldung online oder an solero@apvflamberg.ch
Anmeldeschluss: Mittwoch, 13. März 2019 (Anmeldung nur noch als Zuschauer und für Apéro möglich!)
Im Namen des APV-Ausschusses: Alessandro Agazzi / Solero

Bericht von A. Agazzi / Solero

Nach dem fulminanten und überraschenden Sieg der Aktivitas im Bogenschiessen letztes Jahr war sowohl bei ihnen wie auch beim APV das Feuer entfacht, den Pokal zu verteigen resp. zurückzuholen. So versammelten sich am Sonntagnachmittag, 24. März 2019 sage und schreibe 31 aktive und ehemalige Flamberger in der Curling-Eishalle auf der Kunsteisbahn Küsnacht. Bereits nach einer kurzen Einführung durch vier gestandene Instruktoren des lokalen Curlingclubs nahm der Flamberg die gesamte (...)